Viele haben wahrscheinlich ihr angrillen schon hinter sich oder planen es. Bei uns wurde zu Oster gegrillt und jetzt Ende April kommt das nächste Grill-Gelage…

©Firebird |aboutpixel.de

©Firebird |aboutpixel.de

Ich kenn sogar einige, die gar nicht angrillen müssen, weil sie letztlich eh das ganze Jahr über grillen. Für alle Griller und Nichtgriller gibt es einiges zu beachten. Die Rollenverteilung MUSS ernst genommen und beachtet werden. Den folgenden Text habe ich heute von einem Arbeitskollegen erhalten. Wer der Verfasser ist weiß ich nicht und der eine oder andere wird es sicher schon kennen. Für alle anderen: Schmunzeln und nicht (ganz) ernst nehmen.

Die Frau kauft das Essen. Die Frau macht den Salat, bereitet das Gemüse und den Nachtisch vor. Die Frau bereitet das Fleisch fürs Grillen vor, legt es auf ein Tablett, zusammen mit allen notwendigen Utensilien und trägt es nach draußen, wo der Mann schon mit einem Bier in der Hand vor dem Grill sitzt.

Und hier kommt der ganz wichtige Punkt des Ablaufs:

DER MANN LEGT DAS FLEISCH AUF DEN GRILL.

Danach mehr Routinehandlungen…die Frau bringt die Teller und das Besteck nach draußen. Die Frau informiert den Mann, dass das Fleisch am Anbrennen ist. Er dankt ihr für diese wichtige Information und bestellt gleich noch mal ein Bier bei ihr, während er sich um die Notlage kümmert.

Und dann wieder ein ganz wichtiger Punkt!

DER MANN NIMMT DAS FLEISCH VOM GRILL UND GIBT ES DER FRAU.

Danach wieder mehr Routine…die Frau arrangiert die Teller, den Salat, das Brot, das Besteck, die Servietten und Saucen und bringt alles zum Tisch raus. Nach dem Essen räumt die Frau den Tisch ab, wäscht das Geschirr und wieder ganz wichtig!!!!!

ALLE LOBEN DEN MANN FÜR SEINE KOCHKÜNSTE UND DANKEN IHM FÜR DAS TOLLE
ESSEN.

Der Mann fragt die Frau, wie es ihr gefallen hat, mal nicht kochen zu müssen und wie er dann sieht, dass sie leicht eingeschnappt ist, kommt er zu dem Schluss, dass man es den Weibern sowieso nie Recht machen kann.

Auf der Blogwiese wurde auch schon der Grill aufgestellt. Auf Huettenhilfe.de gibt es Rezeptvorschläge. Der Blog Dicke-Deutsche.de hat letzte Woche einige “leichte” Grillrezepte veröffentlicht, die sich sehr gut anhören, und auf mettsalat.de wurde ein BBQ Brandeisen getestet. Wenn das mal nicht das “Gadget” der kommenden Grillsaison wird…;)

Und, wann grillt ihr an? Wer dreht bei euch die Wurst um? Und für die Leckermäuler unter uns: Was darf bei euch bei KEINEM Grillabend fehlen?